Brief der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie hatten schöne Feiertage und wünsche Ihnen im Namen der ganzen Schulgemeinschaft alles Gute für das Jahr 2021!

Noch immer hat uns der “Lockdown“ fest im Griff. Wie Sie sicher bereits den Medienberichten entnommen haben, sollen die Schulen zunächst weitgehend geschlossen bleiben. An den öffentlichen Schulen ebenso wie an den Schulen in freier Trägerschaft werden in der kommenden Woche ab dem 11. Januar weder Präsenzunterricht noch andere schulische Veranstaltungen stattfinden.

In der kommenden Woche soll auf der Grundlage der dann verfügbaren Daten geprüft werden, ob die Grundschulen ab 18. Januar geöffnet werden können.

Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule soll während des Zeitraums der Schulschließung an die Stelle des Unterrichts in der Präsenz das Lernen mit Materialien treten, das entweder analog, aber auch digital zu Hause erfolgen kann.

Die Klassenlehrerinnen werden mit Ihnen bis spätestens morgen, Freitag, 08.01.2021 in Kontakt treten.

Sie werden darüber informiert, was die Kinder nächste Woche bearbeiten sollen und wo Sie die Materialien finden können (padlet, e-mail etc.).

Bitte melden Sie sich umgehend bei mir, wenn Ihr Kind zuhause zum Empfang von Aufgaben/Lernvideos ein mobiles Endgerät, ein sogenanntes Convertible-Laptop, zur Ausleihe benötigt. Dies wird Ihrem Kind für das Lernen zuhause bereitgestellt, falls Sie keine andere Möglichkeit für Ihr Kind haben.

Es gibt für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eine Notbetreuung in Anspruch zu nehmen. Folgendes gilt hierfür:

 Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden, wenn beide Erziehungsberechtigte in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind oder Studium/Schule absolvieren, sofern Abschlussprüfungen 2021 angestrebt werden.

 Es kommt nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in Präsenz außerhalb der Wohnung oder in Homeoffice verrichtet wird.

 Bei Alleinerziehenden kommt es entsprechend nur auf deren berufliche Tätigkeit an.

 Es gibt keine Formschriften für die Beantragung oder den Nachweis der Voraussetzungen für die Aufnahme in die Notbetreuung. Die Erklärung der Erziehungsberechtigten kann gegenüber der Schulleitung also mündlich, elektronisch, aber auch schriftlich abgegeben werden.

 Notbetreuung wird während der Unterrichtszeiten von Lehrern durchgeführt.

Wenn Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch nehmen muss, wenden Sie sich bitte persönlich bei mir, entweder telefonisch oder per E-Mail (07357/623; poststelle@oberstadion.schule.bwl.de; rektorat@schule-oberstadion.de). Gerne können Sie auch auf den Anrufbeantworter reden. Ich melde mich umgehend zurück.

Alles Gute Ihnen und Ihrer Familie – bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Tobias Tress