Ganztagesprogramm in Oberstadion

Stand: 03.12.18

– einzügige (im moment) GS mit knapp 90 Schülern, es gibt aber wieder mehr Kinder in den Gemeinden Oberstadion, Unterstadion und Grundsheim. Wir hoffen also, dass wir in den nächsten Jahren wieder zweizügig werden (aktuell 34 Schulanfänger, Schuljahr 2019/2020 insgesamt 101 Schüler)

– seit zwei Jahren keine WRS mehr im Haus, in unserem schönen Schulgebäude wurde im April 2018 eine Kita eingerichtet. Weiter soll in den nächsten Jahren eine Kindergartengruppe eingerichtet werden. So kann ein nahtloser Übergang unter einem Dach stattfinden, eine Art Bildungs-/Kinderhaus.

GT-Programm:

– als so kleine Schule ist es schwierig, ein Ganztagesprogramm für die Kinder auf die Beine zu stellen. Lehrer können dieses Programm nicht stemmen, dafür fehlen die nötigen Lehrerwochenstunden. Wir sind keine offizielle Ganztagesschule nach §4a. Ob wir einen Antrag in Zukunft stellen werden wissen wir noch nicht, das Konzept und der Rahmen stehen, so dass wir ein qualitativ hochwertiges GT-Programm bieten können.

Es geht nur darum, dass bei einer offiziellen GTS die Schüler verpflichtet wären an den GT-Angebote an 3 Tagen teilzunehmen, wer sich nicht für den Ganztag entscheidet, wäre komplett ausgeschlossen und könnte kein Angebot wahrnehmen.

– Wir wollen aber den gesellschaftlichen Anforderungen gerecht werden, Familien zumindest an 3 Tagen eine qualitativ gute Ganztagesbetreuung von 7.30 – 15.15 Uhr anbieten.

Es soll eine freie Wahlmöglichkeit geben. Die Ganztagesbetreuung ist kostenlos.

– Es gibt bei uns Frühbetreuung, falls die Kinder erst zur 2. Stunde Unterricht haben.

– Für 4,10 € kann man aus 3 Menüs auswählen und bekommt hier in der Mensa ein sehr gutes Essen, das wir von einer erfolgreichen Firma aus Ulm beziehen.

– anschließend gehen die Kinder mit unserem Betreuungspersonal in die Ganztagesräume, es gibt einen Ruheraum, aber auch einen großen Bewegungsraum. Die Bedürfnisse der Kinder nach dem Essen sind eben unterschiedlich, manch einer braucht Ruhe, ein anderes Kind muss sich noch austoben bevor HA gemacht werden.

An diesem Mittagsband, das vom Schulträger in Person von BM Kevin Wiest als Grundschulverbandsvorsitzender gestemmt wird, nehmen auch Kindergartenkinder teil.

– danach geht es 60 Minuten zur Hausaufgabenbetreuung

– ab 13.45 Uhr können die Kinder ein Nachmittagsangebot wählen, wenn sie nicht in den Regelunterricht gehen, einmal die Woche haben die Kinder Nachmittagsunterricht

-Möglich machen können wir das Ganze nur mit sogenannten “Externen“, das sind Leute von außen, Ehrenamtliche, Mütter, Engagierte aus Vereinen, aus der Gemeindebücherei und Studenten.

Wir arbeiten mit dem Jugendbegleiter-Programm, wir haben mehr als 10 Jugendbegleiter, die bei uns einen Vertrag unterschrieben haben und die über dieses Programm vom Schulträger mit einem geringen Honorar entlohnt werden.

Wichtig ist mir, dass die Angebote Qualität haben

Wir bieten unseren Kindern:

  • Neben der Frühbetreuung, wo gespielt und gelernt wird , gibt es eine Vorlese-AG (Bücherei-Team)
  • Bastel-AG
  • Ersthelfer-AG, örtl. Rotes Kreuz (Kooperationsvereinbarung)
  • Spiele-AG
  • Chor
  • Gitarren-AG
  • Fußball-AG (Kooperationsvereinbarung)
  • Studentin – Sprachförderung
  • Experimente-AG

à in Aussicht: Feuerwehr-AG, Koch-AG

Wir hoffen auf weitere Zusammenarbeit mit den örtl. Vereinen: Musikverein, Sportverein, Feuerwehr, Krippenverein etc.