Neuer Spielplatz in Oberstadion wird gut angenommen

SZ-FOTO: HOG

Verbandsversammlung der Grundschule macht sich ein Bild von den baulichen Veränderungen

OBERSTADION (hog) – Bei ihrer Sitzung am Dienstag in der Christoph von- Schmid-Schule hat die  Verbandsversammlung des Nachbarschaftsgrundschulverbands sich von den baulichen Maßnahmen an der Schule ein Bild gemacht. Im Rahmen des ersten Bauabschnitts zur Pausenhofgestaltung ist zu Beginn des aktuellen Schuljahrs auf dem Schulgelände ein Spielplatz eingerichtet; worden. Dieser wird nach Aussage von Tobias Tress insbesondere in den Pausen von den Kindern sehr gut angenommen. Er lobte die Fallschutzmatte und die Spielgeräte aus robusten Recyclingmaterial. Bürgermeister Kevin Wiest versprach die Ergänzung des Spielplatzes durch ein Trampolin. Bei der Besichtigung der nun verlängerten Bushaltestelle wies Schulleiter Tress daraufhin, dass nunmehr theoretisch zwar zwei Busse hintereinander halten können, ohne dass einer in die Straße ragt, dass aber die Busfahrer bezüglich der richtigen Nutzung noch instruiert werden ‘ müssten. Die Grünfläche vor der Schule war für die Verbandssammlung noch nicht befriedigend angelegt. Bürgermeister Kevin Wiest sagte: „Die,Grünfläche muss weiterentwickelt werden. Ich kläre ab, ob eine Blühfläche verwirklicht – werden kann, die im Frühjahr gesät und wenig gemäht werden muss.“ Die Geräte des Hausmeisters sind inzwischen in einer neu errichteten Hütte untergebracht. „Hecken werden die Hütte optisch verschwinden lassen, lediglich das Tor bleibe sichtbar“, so Bürgermeister Kevin Wiest, Schulleiter Tobias Tress zeigte die Küche seiner Schule, in der täglich 40 Mittagessen für Kinder aus der Schule und dem Kindergarten hergerichtet werden. Er lobte die Qualität des Essens, machte aber deutlich, dass der Lärm in dem Raum ein Problem sei. „Wenn viele Kinder hier sind, wird es in der Küche brutal laut. Wir brauchen irgendwann dringend eine Mensa.“