Unterrichtskonzepte

Schwerpunkte werden im Fach Deutsch zu den Themen "Rechtschreibung" und "Lesen" gesetzt.
Die Rechtschreibstrategien nach der “Fresch-Methode“ werden in allen Klassen praktiziert. Unser Rechtschreibkonzept orientiert sich am Rechtschreibrahmen (“Satz des Tages“; “Klassenwortschatz/individueller Grundwortschatz“; regelgeleitete Schreibungen und Merkschreibungen) und regelmäßige Reflexionen (Rechtschreibgespräch) tragen zum Lernerfolg bei. In diesem Bereich finden regelmäßige “Rechtschreib-Trainings“ statt.

Der Schwerpunkt “Lesen“ ist uns sehr wichtig. Neben regelmäßigen Vorlesezeiten der Lehrer, lesen die Kinder auch regelmäßig vor und stellen eigene Bücher vor. Die jährliche Teilnahme am “Bundesweiten Vorlesetag“, an welchem bekannte Persönlichkeiten aus den Gemeinden den Schülern vorlesen, ist für die Christoph-von-Schmid-Schule eine Selbstverständlichkeit. Die Leseinsel können Kinder in der “Freien Lernzeit“ besuchen. Ebenso findet eine Kooperation mit der örtlichen Bücherei statt. Autorenvorlesungen und Aktionen in der Gemeindebücherei gehören zum Lesekonzept.

Collage - K1080

Die "Unterrichtsqualität" und die "Schüler-Lehrer-Beziehung" haben für uns oberste Priorität. Die Schüler und die Lehrer zusammen mit den Eltern versuchen das Leistungsniveau der Kinder hoch zu halten. In den jährlichen Vergleichsarbeiten schneidet die Schule immer überdurchschnittlich ab.
Eine Besonderheit an der Christoph-von-Schmid-Schule ist die "Freie Lernzeit", die zweimal wöchentlich stattfindet. In jahrgangsübergreifenden Lerngruppen lernen die Kinder individuell und selbstbestimmt in sechs verschiedenen Lernräumen mit Schwerpunkten aus den Fächern Deutsch und Mathematik. (Rechtschreiben, Geschichten schreiben, Leseinsel, Rechnen, Sachrechnen, Geometrie, Experimente)

Die Schule beteiligt sich am Gesundheitsprogramm “Klasse 2000“. Klasse 2000 ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention an deutschen Grund- und Förderschulen. Klasse 2000 begleitet die Kinder von Klasse eins bis vier. Gemeinsam mit der Symbolfigur KLARO lernen die Kinder spielerisch folgende Themenbereiche kennen: gesund essen & trinken, bewegen & entspannen, sich selbst mögen & Freunde haben, Probleme & Konflikte lösen, kritisch denken & Nein-Sagen können.

Die Schule ist eine Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt. Nicht umsonst war die Schule mehrmals „sportlichste Grundschule im ganzen Schulamtsbezirk“.

css6

Innerhalb der “Freien Lernzeit“ finden Experimentiertage statt. (Strom, Feuer, Magnetismus, Fahrzeuge, Bauwerke, Brücken etc.)

Kooperationen:

  • Kooperation Grundschule – Kindergarten mit ausführlichem Konzept
  • Kooperation Elternstiftung
  • Kooperation Schule St. Franziskus Ingerkingen (Schule für Kinder mit geistiger oder mehrfacher Behinderung)
  • Kooperation Literaturnetzwerk Oberschwaben
  • Kooperation Gemeindebücherei
  • Kooperationen mit örtlichen Vereinen (Sportverein, DRK, Feuerwehr, Krippenverein, Musikverein)